Miteinander und Füreinander

Ubuntu - Humanitäre Hilfe für Kenia

Ubuntu ist Bantu und lässt sich am ehesten mit menschlicher Güte, Großherzigkeit, Mitgefühl und Solidarität. ins Deutsche übersetzen und entspricht der Sichtweise, dass ein allgemeines, geschwisterliches Band verbindet alle Menschen verbindet. Die Ubuntu e.V. im kenianischen Kasuna die Spirale von Unbildung und Krankheit durchbrechen. Menschen in schwierigen Lebenslagen soll eine eigenverantwortliche Zukunft in ihrer Heimat ermöglicht werden.

Wir sind begeistert von diesem differenzierten und reflektierten Ansatz und unterstützen die Ubuntu e.V. sehr gerne mit Brillen, die wir aufarbeiten und wenn notwendig neu verglasen.

Aber auch mit weiteren Projekten insbesondere im Bereich der Augengesundheit der Betroffenen vor Ort.

Ubuntu Sozialprojekt
Eunice Akinyi Ouma

Eunice Akinyi Ouma

Eunice ist unsere erste Medizinstudentin, die seit September 2017 an der Jomo Kenyatta University (JKUAT) eingeschrieben ist. Wir finanzieren Eunice zu 100% auf Ihrem Weg Augenärztin zu werden und sind sehr stolz auf sie.

Die Familie von Eunice wohnt in unserer Dorfgemeinschaft in Kasuna. Wir kennen Eunice gut, da sie bereits schon erfolgreich unsere Schule besuchte und ihre selbstlose Hilfsbereitschaft anderen Menschen gegenüber sie als künftige Ärztin qualifiziert.

Unser gemeinsames Ziel ist Eunice eine Zukunft als Augenmedizinerin in unserer Dorfgemeinschaft in Kausuna aufzubauen und sowohl eine Augenarztpraxis als auch eine qualifizierte Brillenversorgung dort anzubieten. An dieser Stelle werden wir regelmäßig Bericht erstatten.

Ihre Spende hilft

Wenn auch Sie einen Beitrag, egal wie hoch, leisten wollen sprechen Sie
einfach mit uns. Wir freuen uns darauf und sichern Ihnen bereits heute schon
zu, dass mehr als 100% Ihres Beitrages direkt in Kenia bei den Hilfsbedürftigen
ankommt!

Vielen Dank!

Bienen bedeuten Leben

Unser Beitrag zu Nachhaltigkeit und
Biodiversität

Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch 4 Jahre zu Leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr. So einfach, aber so erschreckend ist das. Der Spruch wird Albert Einstein zugeordnet und findet in eindrucksvoller Weise im Bestseller-Roman „Die Geschichte der Bienen“ von Maja Lund aus dem Jahr 2017 ihren wohl spannendsten Ausdruck. Leider ist der Roman nicht nur Fiktion. Das Ausmaß des globalen Artensterbens ist durch den landwirtschaftlichen Fokus auf Monokulturen, übermäßigen Gebrauch von Insektiziden und schwindende Nahrungsquellen erschreckend hoch. Dem wollen wir entgegentreten.

Wir sind Bienenpate der Organisation Bee Family und unterstützen mit dem Verkauf jeder Brille ein Stück gesunden Lebensraum für Bienen. Das Ergebnis können Sie bei uns auch erwerben: Den einzigartigen und sortenreinen Premium-Honig der Bee Family.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Bee Family Projekt